Carl Michael Bellman

Carl Michael Bellman
(1740 - 1795)

→ Original+Deutsch

Der Poet

Poeten

1.

Lustig ist es bei Poeten,
wenn es Speise gibt und Wein
und ‘nen Krüger, einen fetten,
der zum Schmausen ladet ein.
Dann sind sie erst Poeten
und Anakreonter klein! :||:

2.

Lustig will das Blut ja rennen,
den Poet spornt Hunger an:
Muß er hungern, muß er brennen,
der sein Mahl nur malen kann.
Lustig das Blut will rennen
nun in dem verrückten Mann. :||:

3.

Er will nicht die Zunge brauchen
so wie jeder andre Tropf.
Lange Worte mühsam krauchen,
kreisen mühlenschwer im Kopf.
Will er die Zunge brauchen,
wird er wirre wie sein Schopf. :||:

4.

Darf er spielen mit den Schönen,
macht er doch dem Pindus Schand
und fängt albern an zu klönen
und als Esel geht durchs Land.
Spielt er doch mit den Schönen,
gibt er weder Wort noch Hand. :||:

5.

Predigt er die Sittenlehre
in sokratisch klarem Schein
mit dem Glas ”Ich hab die Ehre”,
bricht er sich bald Arm und Bein.
Spricht er von Sittenlehre,
ist bald leer die Buddel Wein. :||:

6.

Er ist bange, er ist dreistig,
er ist irr und klug ist doch.
Er ist dumm und er ist geistig,
er ist frei und trägt ein Joch.
Ja, er ist bang und dreistig.
Ein Poet im Narrenrock. :||: