Fredmans Gesänge, Nr. 54

Ihr Partei’n, die zugegen,
und Rechtsvertreter im Konkursverfahren,
die von Urteiles wegen
nun Bacchus rupften bis zu Haut und Haaren,
habt ihr noch etwas vorzubringen?
Quaestio? Was ist zu nennen?
Laßt uns prompt mit den Gläsern klingen,
unsren Bacchus bekennen!
Unser Bruder
ist nun befreit,
vorbei der Streit!
O Brüder, seid
zum Trunk bereit!
Lasset uns zur Bowle laden,
in den warmen Fluten baden!
Mädchen zum Kosen!
Im Sack der Hosen
eine Kleinigkeit!

Aus dem Anlaß der Sach ist
allein noch diese eine Frage offen,
wenn Herr Präses noch wach ist
und wenn er noch nicht ganz und gar besoffen,
ob die Entscheidung, die hier getroffen,
nach Gesetzgebers Willen,
oder parteilich, was wir nicht hoffen,
nur den Durst sollte stillen?
Ja! schrie Mörtberg,
hei Sauferei,
Bacchus, juchhei,
so laßt ihn frei
und trinkt dabei!
Lasset uns denn Bowle brauen
und die Morgenröte schauen.
Klang, Creditoren!
Klang, Debitoren!
Wie votieret Ihr?

Nach dem Anlaß der Klage
sagt das Prozeßrecht just zu dem Behufe,
daß vergehn vierzehn Tage
von einem bis zum weiteren Aufrufe.
Das Gesetz ist ja unzweideutig,
magst du blättern, magst du tappen.
Unterdes sieht man hier und heutig
Bowle dampfen und schwappen.
Ja! warf W..z ein, *
Betrügerei,
Hanswursterei
und Teufelei,
aus und vorbei!
Der Kredit? Ich will es wissen!
Pah! sagt Bacchus, drauf gesch....n! *
Alles verschlempert,
futsch und verplempert.
Wie votieret Ihr?

Aus dem Anlaß des Streites
und, meo voto, falli ralli ralla,
rief nun W..z, ich bin leid es,
so bringt ein Gläschen kalten Uddevalla!
Was ist denn dein Petitum, Bruder?
Sollen wir dann etwa weinen,
rühren Bowle mit Bacchi Ruder,
mit dem Bruder uns einen?
Nein! schrie W..z drauf,
nein, nochmal nein,
das kann nicht sein,
auch nicht beim Wein!
Doch, Freunde, mein,
ach, ich lechz’ am leeren Tische
gleiche japsend einem Fische!
Klar sind die Säfte
und Rechtsgeschäfte!
Wie votieret Ihr?

Alle Mittel, die flüssig,
befinden wir, soll Bacchus nun zedieren.
Gläser leer, Fässer rissig,
und keinen Tropfen gibt es zu gustieren.
Aufs neu kann unser Bacchus leihen
und wir leihen uns dann wieder
Körbe, Kessel in langen Reihen,
beste Trauben, ihr Brüder!
Richtig, richtig!
Aufs neu Kredit,
aufs neu Debit,
für Rum und Sprit,
nur her damit!
Mögen hinfort Bacchi Fässer
sprudeln wieder Wein und Wässer!
Leert die Gefäße!
Hebt die Gesäße!
Wie votieret Ihr?

Ihr, Partei’n, die zugegen,
und Rechtsvertreter im Konkursverfahren,
die von Urteiles wegen
nun Bacchus rupften bis zu Haut und Haaren,
habt Ihr noch etwas vorzubringen?
Quaestio? Was ist zu nennen?
Laßt uns prompt mit den Gläsern klingen,
unsren Bacchus bekennen!