Fredmans Gesänge, Nr. 1

BACCHISCHER ADEL.

“Bacchi Herolde mit goldnem Beschlag!
Ist heut Kapitel?" “Nein, nicht diesen Tag!"
“Ist nicht heute Ritterschlag?"
“Nein, nicht heute, wenn ich‘s sag."
“Warum Herolde? Ich frag dich erneut."
Holmström und Kolmodin werden ja heut,
wenn es sie nicht noch gereut,
beide endlich Adelsleut."
“Darum kommen sie zusammen?
Ja, ich sehe, alle freut‘s.
Welch Wappen führen sie und Namen?"
Kolmodin heißt Kellercreutz,
er heißt ab nun von Kellercreutz.
Bacchus selbst sein Wappen malet,
rotes Feld mit Goldpokal,
rundherum ein Laubwerk prahlet,
Tulpen, Gartenmaterial,
und zuoberst golden strahlet
Rittername, Jahreszahl. :||:

“Ha! welch ein Wappen! Wie albern, ha ha!
Bacchi Herolde sind prächtig!" Ja, ja.
“Gelbe Kutten!" Ja, hurra!
“Zepter auch?" Ja, ja! Da, da!
“Aber, mein Bester, ich bitte dich sehr,
wurde denn sonst keiner adelig mehr?"
Doch, mein Freund, noch andre mehr;
Holmström hat nun Schild und Wehr.
Nimm ‘nen Schluck und Zwieback kaue
und hör Holmströms Adelsnam‘:
Er heißet nun von Ehrensaue,
stolzer Sproß von Bacchi Stamm,
ein stolzer Sproß von Bacchi Stamm,
der sein Banner stolz besitzet,
denn sein Blut – wie er – ist blau.
Bacchus selbst sein Wappen ritzet,
und im goldnen Felde, schau,
unter zwei Ölzweigen sitzet
hinter einem Trog ‘ne Sau. :||:

“Ha, welch ein Wappen! Wie bin ich verlorn
bei Bacchi Krüppeln als Hochwohlgeborn,
unterm Lorbeerkranz verschworn.
Ist sonst keiner auserkorn?"
Doch, lieber Freund, schau nur her, schau nur her:
Der Offiziant mit dem Bäckerkorb schwer!
Kilberg? O das freut mich sehr."
Zapfe tapfer, trinke mehr!
“Welcher Name ist ihm eigen?"
Nun, er heißt von Adlerkrug.
Trompeten, Jägerhörner, Geigen
bilden seinen Waffenschmuck,
die bilden seinen Waffenschmuck.
Rot umrahmt ein Zinnkrug schimmert,
oben drauf ein Adler kniet,
über dem die Sonne flimmert,
unter der die Krabbe zieht,
überm Grund ein Walfisch schwimmet,
und im Schlund, da steht "Prosit". :||:

“Ha, solche Wappen, der Teufel schlag drein!
Walfisch und Krabbe und Adler und Schwein,
Geigen, Hörner und Schalmei‘n!
Soll das alles gewesen sein?"
Nein, lieber Freund, einen Nystedt ich seh,
der hat im Wappen, soweit ich versteh,
noch viel mehr simplicité,
heilge Einfalt, jemine!
“Welcher Name wird ihm bleiben?"
Ach, der albernste, hihi,
von Bierheim, ja, mit ‘von‘ zu schreiben!
Auch Meissner schreibt sich Bierheim, sieh,
ohne ‘von‘ ein Bierheim, sieh!
Tiger Nystedts Schild flankieren,
auf den Schwänzen aufgestellt,
Ranken ihn ringsum verzieren,
Bienenschwarm darüber fällt.
Schau, es ist zum Amüsieren:
Blaue Nas im roten Feld! :||:

“Ha, Vater Herold, ich lach mich kaputt;
Wappen zwar neu, doch Geschlecht alt und gut,
Stammvater war, von edlem Blut,
Noah oder Lilliput.
Nystedt von Bierheim hat ‘von‘- Eleganz,
was hat der andre an Farbe und Glanz?
Ist er geschmückt mit Helm oder Kranz,
Trommel, Fahne, Pik oder Lanz?"
Lieber Freund, wie du kannst fragen,
machst du nicht ein Ende bald?
Ich habe Durst nach all den Plagen,
einen Schnaps her, es ist kalt,
gieß einen Schnaps ein, es ist kalt.
Bierheims Waffen sozusagen
in ein Viereck sind gestellt,
seinen Schild zwei Katzen tragen.
Branntwein her, ich hab kein Geld.
Sieh an Meissner Bierheim ragen
rote Nas im blauen Feld! :||: