Fredmans Episteln, Nr. 4

Im besonderen an Anna Stina.

Hei, Musikanten, laßt Waldhörner schmettern,
Prieme spuckt aus und blast laut! - - - Corno.
Hier zwischen Kisten und Bütten und Brettern
Zelte für Liebende baut!- - - Corno.
Blaset, ihr Hunde, dann kriegt ihr auch Wein,
Engel und Herzen und Branntwein und Biere.
Das Waldhorn nun rühre
und Liebesglut schüre,
doch halt aus dem Fenster das Waldhorn, du Schwein!


Stube so lieblich, mit bunter Tapete,
Herd in der Kammer, sieh da! - - - Corno.
Mädchen im Hemde, so fette im Bette,
hei Anna Stina, hurra! - - - Corno.
Blaset, ihr Lümmel, der Tugend zur Pein!
Bacchus und Freia wir wollen uns fügen,
mit Mädchen vergnügen
und laben an Krügen.
Wir sterben in Liebe und leben in Wein.

Waldhörner haltet auf schwankenden Planken,
blaset, ihr Rotzlöffel, los! - - - Corno.
Sieh Anna Stina, die Brüste, die blanken!
Schöne, nun öffne dein Schloß! - - - Corno.
Freunde, erinnert euch stets an mein Wort:
Liebe hat Tempel, hat Länder und Städte
auf Polster und Bette,
auf Treppe und Brette,
auf Straße und Gasse – an jeglichem Ort.