Alle Fredmans Gesänge auf CD

Der Stockholmer Buch- und Musikverlag Proprius hat mit vielen herausragenden Produktionen aufhorchen lassen und wurde von den Kritikern mit Rosen bedacht, in Dagens Nyheter ebenso wie in Svenska Dagbladet oder HiFi & Musik.

Das Spannende an dieser Proprius-Produktion ist die große Zahl unterschiedlicher Interpretationen. Der Klang ist exzellent” schreibt Finn Zetterholm in Svenska Dagbladet.
 

Fredmans Gesänge bieten die größte denkbare Vielfalt, dargeboten von mehr als zwei Dutzend Sängern, Liedermachern und Schauspielern sowie ungezählten Instrumentalisten! Die ungeschminkten Portraits von Trinkern in den Bacchusliedern ebenso wie die lyrisch schönen Landschaftsmalereien mit ihren verliebten Schilderungen des Pflanzen- und Tierlebens. Oder den wilden Ausbruch des jungen Bellman: ‘Mich schert nicht Teufel, Türke, Tatar, wer Mama und Papa von Beelzebub war!’ (Nr. 62) oder der Traum des reifen Dichters vom Glück im Hagapark: “Welche Lust, sich zu ergehen in so lieblich trautem Park, hold gegrüßt von seiner Schönen und gesehen vom Monarch“ (Nr. 64). Bellmans Schöne, das war seine Frau Lovisa, Mutter seiner drei Söhne. Das eine Lied singt Stefan Sundström, Liedermacher, verwurzelt in der schwedischen Underground- und Punkkultur; das andere singt Erik Sædén, international gefeierter Opernsänger, Professor und Hofsänger, der mehr als 160 Opernrollen gestaltet hat. So groß wie der Kontrast dieser beiden Sänger ist, so groß ist der Kontrast zwischen Stil und Tonlage der verschiedenen “Fredmans Gesänge“. (Gunnar Hillbom)


Fredmans Gesänge auf CD
In schwedischer Sprache gesungen. Jede CD bzw. Doppel-CD mit schwedischem Textheft (16/16/28 Seiten) und deutschem Textbuch. Ende Mai lieferbar.

Folg mir, Apollo Gesänge 1-18
Musik-CD 70' PRCD 9146 15,80 €
mit deutschem Textbuch, 84 Seiten ISBN 3-932759-33-8 19,60 €

Da sind Trinklieder sowie Parodien undSatiren zu hören, die “lächerliche“ wie tragische Vorkommnisse schildern. Da amüsieren wir uns über die haarsträubenden Rituale der Ordensgesellschaft der “Zwei Goldenen Säue“ und die respektlose Einladung an die olympischen Götter zu einem Festschmaus. Und wir vernehmen die Schilderung der Qualen des lebensbdrohenden Schüttelfiebers und die Betrachtung über den Tod als Gläubiger ... Doch aller Hinfälligkeit zum Trotz pulst ekstatische Lebenslust in diesen Liedern: Bei Venus ein Fähnrich, bei Bacchus Korpral!

Tritt vor, du Gott der Nacht Gesänge 19-39
Musik-CD 70 PRCD 9147 15,80 €
mit deutschem Textbuch, 84 Seiten ISBN 3-932759-36-2 19,60 €

Wir hören das Abendlied “Tritt vor, du Gott der Nacht“ sowie das neckische Duett “Auf, Amaryllis!“ Oder die Bibeltravestien über Vater Noah und über Joseph und Potiphars Frau. Oder die Schilderung der Begräbnisse von Bacchus, von Fredman oder des Kapitäns August von Schmidt. Oder die Satiren über die disputierenden Studenten, über die “Schildbürger“ von Tälje oder Mariefred. Oder das Schmählied gegen den Schutzgeld kassierenden tripolitanischen Abgesandten...

Ein Prosit auf Judith . . . Gesänge 40-65
2 Musik-CDs 145’ PRCD 9148-49 31,60 €
mit deutschem Textbuch, 132 Seiten ISBN 3-932759-39-7 35,60 €

Der dritte Teil von Fredmans Gesängen beginnt mit weiteren Bibeltravestien, es geht weiter mit der Sequenz Dokumente über Bacchi Konkurs – einer Art Kurzoper in acht Bildern über ein feuchtfröhliches Gerichtsverfahren – und mit Couplets über einen gehörnten Ehemann, über eine verkäufliche Geliebte, dann einem szenischen Lied über einen Bordellbesuch ... Und auch auch das eine oder andere Pastoral ist zu hören – in einem wird jedoch nicht die Schönheit, sondern die Kargheit und Wirtshauslosigkeit eines Teils der Stockholmer Natur besungen...