FREDMANS EPISTEL  Nr.  60

An den Branntwein-Advokaten Vater Kulkus
über eine Sache, die passiert ist.

Hei, wie labst du dich an Lügen
und in großen Zügen
aus den Krügen saugst Vergnügen
und zum Spielmann linst?
Kulkus, du hast Müh tatsächlich:
Der Beweis ist schwächlich.
Präses, beinah unbestechlich,
zählt das Geld und grinst.
Taler viele! Spielmann, spiele! - - - V:cllo.
Elf Uhr schlägt die Glocke schrille.
Fett ist der Verdienst.

Bredströms Braut, naß im Gesichte,
schluchzend im Berichte,
sechzig Eier dem Gerichte
bringt als baren Lohn.
Aufruf! Kulkus, nimm die Wehre,
geh hinein und schwöre,
rette Seele, rette Ehre!
Hand aufs Buch, mein Sohn!
Ich bin rüstig, Satan listig, - - - V:cllo.
Vorschrift klar, doch Anspruch zwistig.
Streich den Bart, Patron!

Cajsa Wingmarks Bauch ist trächtig,
weiß ihr Kleid und prächtig;
Präses wiegt den Kopf bedächtig,
mühevoll und schwer,
findet blätternd zwischen Flaschen
die Gesetzesmaschen,
wird von Themis reingewaschen
selbst in Freias Meer.
Cajsa steigt hervor, sich neiget, - - - V:cllo.
Präses schweigt, Assessor schweiget.
Trink den Humpen leer!