Text- und Klangproben
der Proprius-Edition ‘Alla Fredmans Epistlar’

Mit Info über Sänger

Zur Info über einen Sänger: Klick auf den Namen
Zurück zur Epistelnummer: Klick auf die Nummer über der Info
 

FE01 An Cajsa Stina “Prosit bei Nacht und Tag” Povel Ramel Till Cajsa Stina. “Gutår båd natt och dag”
FE02 An Vater Berg, die Geige betreffend “Na, stimm deine Geige” Fred Åkerström Till fader Berg, rörande fiolen. “Nå skruva fiolen”
FE03 An eine jede der Schwestern, im besonderen jedoch an Ulla Winblad “Vater Berg, ins Waldhorn stoße” Folke Sällström Till en och var av systrarna, men enkannerligen till Ulla Winblad. “Fader Berg i hornet stöter”
FE04 Eine Epistel, im besonderen an Anna Stina “Hei, Musikanten, laßt Waldhörner schmettern” Sven-Bertil Taube Enkannerligen till Anna Stina. “Hej, musikanter, ge valthornen väder”
FE05 An die getreuen Brüder im Terra Nova in der Gaffelgasse “Liebe Brüder, seid allzeit zum Trinken bereit!” Thord Lindé Till the trogne bröder på Terra Nova i Gaffelgränden. “Käre bröder, så låtom oss supa i frid”
FE06 An die Galimather jenseits des Königlichen Tiergartens “Brüder und Schwestern, seiet gegrüßet” Olle Adolphson Till the galimater på hinsidon then Konungsliga Djurgårdenom. “Käraste bröder, systrar och vänner”
FE07 Augenscheinlich eine Elegie, an Ulla Winblads Bett gelegt, spät am Abend “Nimm die Baßviole, zupf und schraube” Thord Lindé Som synes vara en elegi, skriven vid Ulla Winblads säng, sent om aftonen. “Fram med basfiolen, knäpp och skruva”
FE08 An Korporal Mollberg “Macht eure Geigen bereit, liebe Narren” Ulf Bagge Till korporal Mollberg. “Dörrarna öppna, fiolerna klara!”
FE09 An die Alte vom Thermopolium Boreale und ihre Jungfern “Brüder und Schwestern, schaut und besehet” Mikael Samuelson Till Gumman på Thermopolium Boreale och hennes jungfrur. “Käraste bröder, systrar och vänner”
FE10 Klingt gut zur Traversflöte “Schwestern, hört die Tanzmusik!” Anders Börje Klingar väl vid flöjttraver. “Systrar, hören min musik”
FE11 An die Brüder und Schwestern im Luchs “Hei! Sagte Fredman stets, wenn er hörte Waldhörner erschallen” Ulf Bagge Till bröderne och systrarna på Lokatten. Klingar väl vid valthorn. “Hej! sade Fredman var gång han hörde valthornen skråla”
FE12 Elegie über die Schlägerei im Gröna Lund “Klag, Vater Berg, und spiele” Fred Åkerström Elegi över slagsmålet på Gröna Lund. “Gråt, fader Berg, och spela”
FE13 An Bruder Bredström “Na, seid ihr alle versammelt? Kommt her” Leif Bergman Till brodren Bredström. “Nå, ä nu alla församlade här”
FE14 An den Poeten Wetz “Hört, ihr Orpheus- Knechte” Mikael Samuelson Till poeten Wetz. “Hör, I Orphei drängar”
FE15 An Theophilus, Schuhmachergesellen, während dessen Verfolgung, geschrieben zu Trost und Kühlung “Mein teuerster  Theophilus” Olle Adolphson Enkannerligen till Theophilum skomakargesäll, under dess förföljelse, skriven till tröst och hugsvalelse. “Käraste min Theophile”
FE16 Im besonderen an die Bierfiedler im Königlichen Tiergarten “Vater Bergström, Oboe fingre und greif” Axel Falk Enkannerligen till the birfilare på then Konungsliga Djurgården. “Fader Bergström, fingra ditt oboe, blås”
FE17 An Schwester Lisa “Schwestern und Tanten” Ulf Bagge Till syster Lisa. “Systrar och vänner”
FE18 An die Brüder im Terra Nova in der Gaffelgasse am Skeppsbron “Brüder sich setzten zum Trinken” Gunnar Hillbom Till gubbarna på Terra Nova i Gaffelgränden vid Skeppsbron. “Gubbarna satt’ sig att dricka”
FE19 An die Schwestern im Königlichen Tiergarten “Dort kommt der Trommler! Mädchen, gu’n, Tag!” Tommy Körberg Till systrarna på then Konungsliga Djurgården. “Trumslagarn kommer. Flickor, god dag!”
FE20 An Vater Berg und Jergen Puckel “Weinst du, du Lümmel” Axel Falk Till fader Berg och Jergen Puckel. “Står du och gråter?”
FE21 Eine Epistel über die Vergnügungen der Nacht und das vermeintliche Gleichgewicht zwischen Wein und Liebe “Wolken aufziehen” Sven-Bertil Taube Varutinnan han 1:o avmålar natten med dess nöjen,2:o tyckes liksom för ögonen ställa ett slags æquilibrium emellan vinets och kärlekens styrka, men omsider ljusligen uppenbarar övervikten. “Skyarna tjockna”
FE22 An die Neusiedler im Grünen Lund “Gläser schwanken vor dem Munde” Mikael Samuelson Till the nybyggare på Gröna Lund. “Glasen darra mellan knogen”
FE23 Fredmans Soliloquium, als er in einer Sommernacht 1768 gegenüber dem Bankhaus vor der Kaschemme ’Kriech-herein’ lag “Ach, meine Mutter, sag, wer dich sandte” Fred Åkerström Som är ett soliloquium, då Fredman låg vid krogen Kryp-In, gentemot bankohuset, en sommarnatt år 1768. “Ack, du min moder, säj vem dig sände”
FE24 An die liebe Mutter Wirtin vom Braunen Tor “Schwester, holde” Fred Åkerström Till kära mor på Bruna Dörren. “Kära syster”
FE25 Ein Versuch zu einem Pastoral im bacchanalischen Geschmack, geschrieben bei Ulla Winblads Überfahrt nach Djurgården “Blast, laßt es schallen” Sven-Bertil Taube Som är ett försök till en pastoral i bacchanalisk smak, skriven vid Ulla Winblads överfart till Djurgården. “Blåsen nu alla!”
FE26 Über Mutter Berg und Lotta in der Kohlmessergasse und was dort passsiert ist “Wo steht die Geige? Sag, mein Sohn” Mikael Samuelson Rörande mutter Berg, och angående Lotta i Kolmätargränden och vad som passerat. “Var står fiolen? Säg, min son”
FE27 Eine Epistel, die Fredmans letzte Gedanken enthält “Alt ist der Greis, das Uhrwerk läuft ab” Allan Edwall Som är dess sista tankar. “Gubben är gammal, urverket dras”
FE28 Über einen Hinterhalt gegen Ulla Winblad “Freia, ich hab dein Kind gesehen” Cornelis Vreeswijk Om ett anställt försåt emot Ulla Winblad. “I går såg jag ditt barn, min Fröja”
FE29 An die Vornehmen “Mowitz, nimm deine Pinne” Mikael Samuelson Till de förnäma. “Movitz, tag dina pinnar”
FE30 An Vater Mowitz, während dessen Krankheit, der Schwindsucht. Elegie “Trink aus dein Glas, der Tod schon deiner harret” Cornelis Vreeswijk Till fader Movitz, under dess sjukdom, lungsoten.Elegi. “Drick ur ditt glas, se döden på dig väntar”
FE31 Über einen Saitensprung, der Mowitz Prügel einbrachte, an einem Sommerabend 1769 “Sieh Mowitz, so matt und benommen” Fred Åkerström Över Movitz, då han blev uppiskad på gatan, för det kvinten sprang på basfiolen, en sommarafton 1769. “Se Movitz, vi står du och gråter”
FE32 An Vater Mowitz, in der er ihn mit einem Schiff vergleicht “Ha! ohne Glas siehst du aus, du Canaille” Martin Bagge Till fader Movitz, varutinnan han liknar honom vid ett skepp. “Kors, utan glas du ser ut, din kanalje”
FE33 Primo über Vater Mowitz’ Überfahrt nach Djurgården und secundo über die keusche Susanna “Stolze Stadt” Tommy Körberg 1:o Om fader Movitz överfart till Djurgården,och 2:o om den dygdiga Susanna. “Stolta stad!”
FE34 An Mowitz, als das Feuer wütete in seinem Häusergeviert in der Kolmätargasse “Ach, was für ’ne triste Koje!” Tommy Körberg Till Movitz, när elden var lös i hans kvarter uti Kolmätargränden. “Ack, vad för en usel koja!”
FE35 Betreffend seine Schöne und ihre Unbeständigkeit “Brüder, sie irren durchs durstige Land” Fred Åkerström Angående sin sköna och hennes obeständighet. “Bröderna fara väl vilse ibland”
FE36 Über Ulla Winblads Flucht “Schön Ulla lag im Bette zur Ruh” Jerker Engblom Rörande Ulla Winblads flykt. “Vår Ulla låg i sängen och sov”
FE37 An Mollberg, als er Posten stand am Kungsträdgården “Mollberg, steh stille! Am Tore steh still” Jerker Engblom Till Mollberg på post vid Kungsträdgården. “Mollberg, stå stilla, stå stilla vid grind”
FE38 Betreffend Mollbergs Parade an Korporal Bomans Grab “Fort, aus dem Weg! Der Profoß mit großem Federhute” Sven-Bertil Taube Rörande Mollbergs paradering vid korporal Bomans grav. “Undan ur vägen! Se hur profossen med plymager”
FE39 Über Mutter Bergströms Portrait in Liljans Krug in Torshälla “Sturm und Wogen endlich ruhn” Håkan Hagegård Över Bergströmskans porträtt på Liljans krog, i Torshälla. “Storm och böljor tystna ren”
FE40 Betreffend die Hochzeit im Knochendrechslerkrug “Mach Platz fürs Hochzeitsmahl, du Hund” Cornelis Vreeswijk Angående bröllopet hos Bensvarvars. “Ge rum i bröllopsgåln, din hund!”
FE41 Bei einer Gelegenheit, da es Christian Wingmark in einem Handgemenge mit Mollberg an den seidenen Kragen ging “Mollberg wie ein Kapaun” Fred Åkerström Vid ett tillfälle, då Christian Wingmark miste sin nattkappa i slagsmålet med Mollberg. “Mollberg satt i paulun”
FE42 Betreffend das Kartenspiel im Klub “Du spielst aus. Ists ein a tout?” Thord Lindé Rörande kortspelet på Klubben. “Ren calad jag spår och tror”
FE43 An Ulla Winblad, geschrieben bei einer Gelegenheit zarten Mitgefühls “Wärm mehr Bier und Brot” Monica Zetterlund Till Ulla Winblad, skriven vid ett ömt tillfälle. “Värm mer öl och bröd”
FE44 Über die Witwe Bredström und Mowitzens Melancholie “Mowitz ganz alleine” Fred Åkerström Över Bredströmskan och Movitz’ melankoli. “Movitz helt allena”
FE45 An Vater Mollberg, betreffend dessen Harfe, und desgleichen ad notitiam, daß Mollberg im Kruge Rostock unschuldig leiden mußte “Weh, Bruder Mollberg! blau und voll Blut!” Sven-Bertil Taube Till fader Mollberg rörande hans harpa, och tillika ett slags ad notitiam, att Mollberg led oskyldigt på krogen Rostock. “Tjänare, Mollberg! Hur är det fatt?”
FE46 Wie Mollberg zum Begräbnis der Wirtin vom Wismar laden sollte, und über seine Abfahrt vom Sterbehaus “He, aus dem Weg und macht Platz dem Kurier” Leif Bergman Huru Mollberg skall bjuda till begravning efter mutter på krogen Wismar, och om hans avfärd ifrån stärbhuset. “Undan ur vägen, ge rum för kurirn”
FE47 Über Mollbergs Rückkehr zum Sterbehaus im Kruge Wismar “Kommt denn noch nicht Mollberg? Just zur Sekund” Leif Bergman Angående Mollbergs återkomst till stärbhuset på krogen Wismar. “Kommer inte Mollberg? Jo, nyss på stund”
FE48 Über Ulla Winblads Heimreise von Hessingen im Mälaren, an einem Sommermorgen 1769 “Sieh, die Sonne glimmt und gleißt” Mikael Samuelson Varuti avmålas Ulla Winblads hemresa från Hessingen i Mälaren, en sommarmorgon 1769. “Solen glimmar blank och trind”
FE49 Betreffend die Landung beim Klub im Mälaren an einem Sommerabend 1769 “Mamsell Ulla, sieh, Mamsell” Axel Falk Angående landstigningen vid Klubben i Mälaren en sommarafton 1769. “Mamsell Ulla, märk, mamsell”
FE50 Über seinen letzten Blick auf Ulla Winblad bei ihrer Rückfahrt von Djurgården “Phoebus aufs neue gießt goldenes Feuer” Sven-Bertil Taube Om dess sista ögnekast på Ulla Winblad vid hennes återfart ifrån Djurgården. “Phoebus förnyar de gyllene skyar”
FE51 Über das Konzert im Krug Drei Bütten “Einst blies Mowitz ein Konzert” Fred Åkerström Angående konserten på Tre Byttor. “Movitz blåste en konsert”
FE52 An Mowitz, als dessen Braut starb. Elegie “Mowitz, ich muß verzagen” Cornelis Vreeswijk Till Movitz, när hans fästmö dog. Elegi. “Movitz, mitt hjärta blöder!”
FE53 Betreffend die Schlägerei unterhalb vom Dantobom in einer Herbstnacht “Ach, beim Humpen und beim Klaren” Martin Bagge Angående slagsmålet nedanför Dantobommen hos T.en höstnatt. “Vid ett stop öl och några supar”
FE54 Am Grabe von Korporal Boman auf dem Friedhof von Sankta Kathrina “Nie eine Iris auf diesem fahlen Feld” Mikael Samuelson Vid Korporal Bomans grav på St. Katrina kyrkogård. “Aldrig en Iris på dessa bleka fält”
FE55 Über Mollbergs Kegelspiel in Fagges Wirtsgarten am Hammarby-Zoll, an einem Sommerabend 1773 “So sieht er aus unter den Strahlen” Leif Bergman Rörande Mollbergs kägelspel hos Faggens vid Hammarby tull en sommarafton 1773. “Så ser han ut mitt bland de strålar”
FE56 Über Mutter Maja vom Krug zum Vergoldeten Becher “Sieh Mollberg, schwarz berockt, beflort” Axel Falk Angående mor Maja på Förgyllda Bägaren. “Se Mollberg med svart rock och flor”
FE57 Über eine Kindstaufe “Alles ist richtig bestellt und klariert” Axel Falk Om barnsölet. “Allting är riktigt klarerat och gjort”
FE58 Elegie über Kihlberg, Bacchi Mann und Offiziant des Ordens im Tempel “Herz ist beklommen” Axel Falk Över Kihlberg, Bacchi man och Ordens officiant i Templet. Elegi. “Hjärtat mig klämmer”
FE59 An den Krug zum Luchsen “Bootsmann, nimm deine Haube” Mikael Samuelson Till Lokatten. “Båtsman, tag nu din luva”
FE60 An den Winkeladvokaten Vater Kulkus über eine Sache, die passiert ist “Ha, wie labst du dich an Lügen” Olle Adolphson Till brännvinsadvokaten fader Kulkus om något som passerat. “Sitter du ännu och ljuger”
FE61 An die liebe Mutter Wirtin vom Vierkant “Mutter, hör! An den Schenkel klatsche!” Martin Bagge Till k. mor på Fyrkanten. “Kära mor, slå nu hand på kjolen”
FE62 Über den letzten Ball im Gröna Lund “Mowitz das Waldhorn probiere” Leif Bergman Angående sista balen på Gröna Lund. “Movitz valthornet proberar”
FE63 Gedichtet mitten in der Woche “Vater Bergström, stimm an und klinge” Fred Åkerström Diktad mitt i veckan. “Fader Bergström, stäm upp och klinga”
FE64 Über den letzten Ball bei Frömans am Hornskroken “Schäm dich und senk deine Augen, du Dumme!” Ulf Bagge Rörande sista balen hos Frömans i Hornskroken. “Fäll dina ögon och skäms nu, din tossa!”
FE65 Über Steuermannstochter Gretgens Tod in der Fabrik “Mowitz mit Flor am Arme, schau” Cornelis Vreeswijk Om styrmansdottern Gretgens död på fabriken. “Movitz med flor om armen - hålt!”
FE66 An Mowitz, den Maler “Mowitz vor der Leinwand, sieh” Ulf Bagge Till Movitz målare. “Se, var Movitz sitter där”
FE67 An die liebe Mutter Wirtin vom Hahn “Vater Mowitz, du, schnüre zu deine Schuh” Folke Sällström Till mutter på tuppen. “Fader Movitz, bror, spänn igen dina skor”
FE68 Betreffend den letzten Ball im Grönlund “Mowitz, heut abend ist Ball” Cornelis Vreeswijk Angående sista balen på Grönlund. “Movitz, i afton går baln”
FE69 Über den Tanzmeister Mollberg “Seht Tanzmeister Mollberg, Brüder” Axel Falk Om Mollberg dansmästare. “Se dansmästarn Mollberg, bröder”
FE70 Über etwas, das im Artillerielager passierte, anno 1773 “Mowitz, zieh deine Mütze nach oben” Martin Bagge Om något som passerade i artillerilägret anno 1773. “Movitz, vik mössan högt över öra’”
FE71 An Ulla im Fenster vom Gasthof Fiskartorpet, an einem Sommertag zur Mittagszeit “Ulla, meine Ulla, sag, darf ich dir reichen” Tommy Körberg Till Ulla i fenstret på Fiskartorpet, middagstiden,en sommardag “Ulla, min Ulla, säg får dig bjuda”
FE72 Am Bett von Cajsa Lisa, des Abends spät “Glimmende Nymph, blitzende Augen” Tommy Körberg Lämnad vid Cajsa Lisas säng, sent om en afton. “Glimmande nymf! blixtrande öga!”
FE73 Über Jergen, der sich dem Teufel verschrieb “Fahr in die Stühle und lasse sie kullern” Folke Sällström Angående Jergen, som förskrev sig till fan. “Fan i fåtöljerna! Stolarna kullra”
FE74 Über das Portrait der Bergström “Mein Sohn, deine Näpfe und Schalen” Leif Bergman Om Bergströmskans porträtt. “Min son, dina kärl, dina skålar”
FE75 An seinen Rivalen Vater Mowitz zu Cajsa Lisas Namenstag “Lachet, Kinder, lachet, Brüder!” Ulf Bagge Till sin rival fader Movitz, på Cajsa Lisas namnsdag “Skratta mina barn och vänner”
FE76 An die Krügerin vom Wismar bezüglich Hans Jergen, der aus dem Ballsaal geprügelt wurde. “Sieh Hans Jergen artig sich bücken” Martin Bagge Till mutter på Wismar, rörande Hans Jergen, då han blev utpiskad ifrån balen. “Se Hans Jergen hur han sig bockar”
FE77 Fredmans Epistel über Jungfer Sophia im Krug zum Luchsen und ein Malheur, das ihm dort passierte “Klang, meine Mädchen! Die Wolken verglimmen” Martin Bagge Angående jungfru Sophia på Lokatten och om något som passerat “Klang mina flickor! Se skyarna glimma”
FE78 Ein Lustspiel zu Vater Diedrichs Namenstag, aufgeführt anno 1780 im Amsterdam, einem Krug in Stora Hopargränd “Als Jeppe von der Zinne verschwand” Jerker Engblom Som är ett fägnespel på fader Didriks namnsdag år 1780, sammanstämt på Amsterdam, ett näringsställe i Stora Hopargränd. “Knappt Jeppe hant ur gluggen gå in”
FE79 Fredmans Abschied von den Matronen, besonders von Mutter Maja Myra aus der Sonnengasse am Stortorget, anno 1785 “Hör Charons Lure tuten” Tommy Körberg Eller: Avsked till matronorna, synnerligen till mor Maja Myra i Solgränden vid Stortorget, anno 1785 “Charon i luren tutar”
FE80 Über Ulla Winblads Lustreise zum Wirtshaus Första Torpet, hinter dem Kattrumps-Zoll gelegen. “So wie eine Hirtin im Festkleid geht” Mikael Samuelson Angående Ulla Winblad lustresa till Första Torpet, utom Kattrumpstullen “Liksom en herdinna, högtidsklädd”
FE81 An den Stänkerer Löfberg im Sterbehaus am Danto-Zoll, gedichtet am Grabe “Schau, unsre Schatten” Cornelis Vreeswijk Till grälmakar Löfberg i stärbhuset vid Dantobommen, diktad vid graven. “Märk hur vår skugga”
FE82 Fredmans unvermuteter Abschied, verkündet bei Ulla Winblads Frühstück im Grünen, an einem Sommermorgen “Weile an dieser Quelle” Fred Åkerström Fredmans oförmodade avsked, förkunnat vid Ulla Winblads frukost en sommarmorgon i det gröna “Vila vid denna källa”



Über die Sänger

Quelle: Booklets der Proprius-Ausgabe

FE27.
Allan Edwall (geb. 1924) ist einer der beliebtesten und vielseitigsten schwedischen Schauspieler, der in zahlreichen unvergeßlichen Film- und Theaterrollen zu sehen war. Außerdem machte er als origineller Sänger und Komponist eigener tiefsinniger Lieder von sich reden. Es schien natürlich, sich an einen Darsteller dramatischer Rollen von Allan Edwalls Rang zu wenden, als ein etwas anderer Bellman-Sänger gesucht wurde für FE 27. Er wird hier begleitet von Gunnar Hillbom, der auch den Gitarrensatz gemacht hat.

FE10.
Anders Börje (1920-83), der eigentlich Börje Andersson hieß, war Sänger, Gitarrist und Schauspieler. Er debütierte Anfang der 40er Jahre; sein erster Erfolg war eine Schallplatte mit einem Hit der 20er Jahre. Früh zeigte er Interesse für schwedische Lieder. Er trat oft mit Bellman-Programmen auf, von denen etliche Aufnahmen existieren, sein Repertoire umfaßte über 40 Lieder. Börje kann mit seiner ausgefeilten Interpretation zu Orchesterbegleitung als ein Vorgänger von Sven-Bertil Taube und Fred Åkerström angesehen werden.

Axel Falk (geb. 1963). Der Sänger und Gitarrist gehört seit Mitte der 80er Jahre zum Kreis der Liederspezialisten. Bekannt wurde er vor allem als einfühlsamer Interpret von Birger Sjöberg. Axel Falk ist in klassischem Gesang geschult und vereint in seiner Bellman-Interpretation liedhafte Gesangstechnik mit liebevoller Einlebung in die Welt Fredmans. Zusammen mit dem Gitarristen Bengt Magnusson hat er durch Plattenaufnahmen, TV-Programme und Tourneen Aufmerksamkeit erregt.

Cornelis Vreeswijk (1937-87), legendärer Liedermacher und Dichter. Er kam in jungen Jahren aus den Niederlanden nach Schweden und wurde Anfang der 60er Jahre als genialer Außenseiter unter den schwedischen Dichtersängern berühmt. Seine Lieder sind gekennzeichnet von sprachlicher Eleganz mit einem lyrischen Unterton und starkem Blues-Einfluß. Vreeswijk kam vor allem bei der Jugend an, die sich von seinem sozialen Engagement angesprochen fühlte. Nach und nach wuchs sein Interesse an den Liedern anderer Dichter, er weckte Aufsehen durch seine Interpretationen von Taube, Lars Forsell, Povel Ramel und - last but not least - Bellman. Mehrere Schallplattenaufnahmen begründeten seinen Ruf als großen Bellman-Interpreten.

Folke Sällström (geb. 1908), ist einer der großen schwedischen Liedersänger. Er besitzt eine schöne, ausdrucksvolle Baritonstimme. Er war beliebt und geschätzt als Gesangspädagoge an der Stockholmer Musikhochschule - Professorentitel 1971, Mitglied der Musikakademie - und widmete sich mit Begeisterung dem schwedischen Lied. 1959 verwirklichte er das bisher größte Bellman-Projekt auf Tonträger mit einer Einspielung von 38 Gesängen auf vier LPs - begleitet von Roland Bengtsson auf der Cister. Aus dieser Pionierserie wurden drei Stücke ausgewählt.

Fred Åkerström (1937-85), Liedermacher und Sänger, debütierte Anfang der 60er Jahre auf verschiedenen Stockholmer Bühnen mit eigenen Liederprogrammen. Er setzte sich früh als meisterhafter Interpret schwedischer Liederdichter durch, trug u. a. dazu bei, daß Ruben Nilsson populär wurde. Sein größter Erfolg jedoch war Bellman. Niemand konnte wie er ein Gefühl der Identifizierung mit den heruntergekommenen Typen der Welt Fredmans vermitteln. Durch seine kongenialen, einzigartig einfühlsamen Interpretationen wurde er führend im modernen Bellmangesang.

FE18.
Gunnar Hillbom (geb. 1934), Literaturforscher mit dem Spezialgebiet Carl Michael Bellman und Herausgeber der kritischen Gesamtausgabe von Bellmans Werken. Der Gesang ist für ihn der natürliche Weg, Bellmans Lieder zu “lesen” und zu vermitteln. Mehr als 30 Jahre lang hat Hillbom sich intensiv mit Bellman befaßt, Bellmans frühe Dichtung erforscht sowie zusammen mit James Massengale Fredmans Episteln und Fredmans Gesänge kritisch durchgearbeitet und neu herausgegeben.

FE39.
Håkan Hagegård (geb. 1945). Der schwedische Opern- und Liedersänger, der Bufforollen ebenso beherrscht wie dramatische Rollen, ist auf allen Bühnen der Welt zu Hause. Seine Interpretationen haben eine ungewöhnliche künstlerische Breite; er ist der lebende Beweis, daß der klassisch geschulte Bellmangesang nichts von seiner Lebenskraft eingebüßt hat.

Jerker Engblom (geb. 1926). Sänger und Bellman-Kenner aus Karlstad, der auf Tourneen in Schweden und im Ausland dazu beigetragen hat, Bellmans Lieder bekannt zu machen. 1971 brachte Engblom eine Bellman-LP mit schönen, stilvollen Arrangements von Ulf G. Åhslund heraus. Sie ist heute ein Klassiker, aus der die Episteln 36 und 78 ausgewählt wurden. Außerdem läßt er uns hier eine neue Einspielung der langen, anspruchsvollen Epistel 37 hören.

Leif Bergman (geb. 1943), Sänger und Lautenspieler, der durch seine Forschungen und Veröffentlichungen zum Thema Lied und Gesang bekannt geworden ist. Er hat vor allem Bellman und Taube in seinem Repertoire. Bergmans Bellman-Interpretation ist geprägt durch ihre unmittelbare Nähe zum natürlichen Tonfall der gesprochenen Sprache.

Martin Bagge (geb. 1958), Sänger, Gitarrist und Chorleiter. Er ist derzeit einer der gefragtesten Bellman-Sänger. In seinen Auftritten verbindet er Musikalität und Schauspielkunst auf höchstem künstlerischem Niveau. Er bemüht sich um die historischen Zusammenhänge; sein bevorzugtes Instrument ist eine Kopie von Bellmans “Cithrinchen”.

Mikael Samuelson (geb. 1951), Sänger und Schauspieler, auf der Opern- und Musicalbühne gleichermaßen zu Hause. Seine Einspielungen der Lieder von Birger Sjöberg brachten ihm den Durchbruch als Liedersänger. Bald setzte er sich auch als glänzender Bellman-Interpret durch, mit einem ungewöhnlich breiten Repertoire; er beherrscht die lyrischen Töne ebenso wie die dramatischen.

Monica Zetterlund (geb. 1937), ist seit langem eine der beliebtesten schwedischen Künstlerinnen. Erfolgreich wurde sie vor allem als Jazzsängerin mit einem charakteristischen Gesangstil, der internationale Aufmerksamkeit erregte. Auch als Revuestar und Filmschauspielerin feierte sie Triumphe. Monica Zetterlunds Interpretation von Bellman ist, wenn man bedenkt, daß dieses Repertoire traditionell in erster Linie männlichen Sängern vorbehalten ist, ein großes Ereignis.

Olle Adolphson (geb. 1934). Der Liedermacher, Autor und vielseitige Künstler ist einer der beliebtesten schwedischen Liedersänger. Seine sehr charakteristische Stimme ist leise, ausdrucksvoll und intensiv. Adolphsons eigene Lieder, die er auch selbst vertont, gehören zum anerkannten Liederschatz unserer Zeit. Bekannt wurde er vor allem als Interpret der Lieder von Evert Taube. Daß er auch Bellman singt, ist weniger bekannt; umso mehr freuen wir uns, ihn hier vorstellen zu können.

FE01.
Povel Ramel (geb. 1922) ist der unübertroffene und beliebteste Unterhaltungskünstler Schwedens, “ein Genie, dem niemand auch nur annähernd zu vergleichen ist”, und “der größte Urheber unseres Vergnügens” - um Beurteilungen zu verwenden, die einst Bellman galten. Als Bindeglied zwischen der Künstlerschaft zweier Jahrhunderte leitet Povel Ramel diese Ausgabe von Fredmans Episteln mit einer sehr persönlichen Gestaltung von FE 1 ein.

Sven-Bertil Taube (geb. 1934). Der berühmte Sänger und Schauspieler gilt seit Ende der 50er Jahre als einer der hervorragendsten schwedischen Liedersänger. Bekannt wurde er vor allem als ausdrucksstarker Interpret der Lieder seines Vaters, Evert Taube. Um 1960 gab er dem Bellmangesang neuen Auftrieb durch eine lange Reihe wunderbar lebendiger Darstellungen mit Orchesterbegleitung. Dies widersprach völlig der gängigen Auffassung, wie Bellman zu singen sei, und die Kritik war zunächst durchaus ablehnend. Sven-Bertil Taubes neuer Stil setzte sich jedoch schnell durch und bewirkte eine Bellman-Renaissance. Die heutige Bellman-Kultur ist ohne ihn kaum vorstellbar.

Thord Lindé (geb. 1961). Der Gesangs- und Sprachpädagoge war von Anfang an von Bellman fasziniert. Seine sehr persönliche Interpretation baut auf eine starke Beziehung zum Text und zum Inhalt. Das Ergebnis ist ein Bellmanbild, das wohltuend frei ist von Klischees und Oberflächlichkeiten.

Tommy Körberg (geb. 1948) ist ein ungemein vielseitiger und beliebter Sänger, dessen Repertoire alles vom Rock bis zum Lied umfaßt. Besonders erfolgreich wurde er im Musical. Als Bellmansänger vereint er brillantes Schauspiel mit prächtigem Gesang, ausgezeichnet begleitet von Mats Bergströms elegantem Gitarrespiel.

Ulf Bagge (geb. 1949), Sänger, Liedermacher und Autor. Er ist nicht nur in Schweden, sondern durch seine Tourneen auch in anderen Ländern bekannt geworden. In seinem Repertoire stehen außer Bellman u. a. auch Lasse Lucidor, Evert Taube, Nils Ferlin, Wolf Biermann und Violetta Parra. Er besitzt eine angenehme, helle Singstimme von ungewöhnlich großem Tonumfang.